Blog Pins
Von wegen nix los in unserm Kaff! - Bauernbühne Bayersoien

Mächtig viel Theater

Mächtig viel Theater

Theaterstück "Nix los in unserem Kaff" © Bauernbühne Bad Bayersoien

Es gibt so Tage – besonders, wenn eine Premiere ansteht oder die Weihnachtszeit naht –, da juckt es mich immer noch, hin und wieder selbst auf der Bühne zu stehen, aber seitdem mein Gehör nicht mehr ganz so will wie ich, geht das leider nicht mehr.

Doch auch so lässt mich die „Bauernbühne Bayersoien“ nicht los. Immerhin bin ich jetzt schon siebenundzwanzig Jahre ihr Vorstand und kümmere mich um die Organisation, die Öffentlichkeitsarbeit, die Bühne, die kleinen und großen Sorgen rund um unser Theater und vieles mehr, damit der ganze Betrieb erfolgreich weiterlaufen kann. Dabei hat alles ganz harmlos angefangen. 1969 hab ich in dem Stück „Der Knopf im Klingelbeutel“ zum ersten Mal selbst auf der Bühne gestanden, und das hat so einen Spaß gemacht, dass ich Feuer gefangen habe.

2011 zuletzt auf der Bühne

2011 "Alibi Bauernhof" - der letzte Auftritt von Konrad Maier © Konrad Maier

Besonders lustig ist es immer auf den Proben zugegangen, da gab es die verschiedenen Ansätze, wie ein Stück zu lesen, wie eine Figur zu spielen ist, bis man nach einigem Hin und Her und viel Gelächter auf einen gemeinsamen Nenner kam, der dann auch dem Publikum gefallen hat. Das ist im Grunde heute noch genau so. Bevor Premiere ist, gibt es einen langen Vorlauf. Martin Müller, unser Oberammergauer Spielleiter, und meine Frau Elisabeth, die selbst eine begeisterte Theaterschauspielerin ist, suchen für jede Saison zwei lustige Dreiakter aus. Ab Januar/Februar gehen die ersten Proben los, damit wir an Ostern und Pfingsten jeweils mit einem Stück Premiere haben können.

Nix los in unserem Kaff

Theaterstück "Nix los in unserem Kaff" © Bauernbühne Bad Bayersoien

Wir bespielen die Bühne dann mit beiden Stücken vor allem an den Dienstagen bis Ende Oktober, dann noch einmal zwischen Weihnachten und Heiligdreikönig. Dafür gibt es zwei Spielgruppen mit jeweils acht bis zehn Schauspielern, die sich immer wieder freuen, wie erfolgreich wir sind, und mit viel Engagement und Lust am Spiel bei der Sache sind. Immerhin haben wir eine Auslastung von rund drei Viertel. So war das auch im letzten Jahr mit „Tante Anna aus Montana“ und „Nix los in unserm Kaff“.

Tante Anna aus Montana

Theaterstück "Tante Anna aus Montana" © Bauernbühne Bad Bayersoien

Und während ich grad so drüber nachdenke, fällt mir ein, dass ich noch eine kleine Rede schreiben muss, weil eine unserer Schauspielerinnen bald Geburtstag hat. Und einen Blumenstrauß muss ich auch bestellen, sonst steh ich mit leeren Händen da bei ihrer Feier. Und dann ist da noch die Sache mit dem Tisch für die Bühne, den der Schreiner reparieren wollte, und bei der Kurverwaltung muss ich auch noch anrufen, ob es bei den Terminen für die Weihnachtszeit bleibt, und …

HINWEIS:
Das neue Stück der Bauernbühne "Jetzt g´hörst da Katz" wird von 14.06.2016 - 17.10.2016 aufgeführt. Am 27.12.2016 gibt es dann noch eine Sondervorstellung.

Zur Person

Konrad Maier

Konrad Maier

Gelernt hab ich ja Mauer, und den Beruf übe ich selbstständig auch noch aus, aber nicht mehr lang. Ich gleite so langsam in meinen Ruhestand hinein. Obwohl es eher ein Un-Ruhestand ist. Ich bin ja noch Mesner hier am Ort, und dann schlägt mein Herz weiter für unsere Bauernbühne, seit ich als Sechzehnjähriger 1969 zum ersten Mal Theaterluft geschnuppert habe. Gott sei Dank hat meine Frau, mit der ich drei Kinder habe, dafür viel Verständnis, aber wie auch nicht: Sie ist als Schauspielerin ja selbst infiziert von diesem eigenartigen Bühnenvirus, und ich glaube, den kriegen wir beide nicht mehr los …

zurück
comments powered by Disqus