Blog Pins
Alle Jahre wieder – der Christkindlmarkt in Bad Kohlgrub

Hier laufen Fäden zusammen

Hier laufen Fäden zusammen

Christkindlmarkt von oben © Ammergauer Alpen GmbH, Elfriede Schedler

So langsam drängt die Zeit. Auch wenn es draußen eher so aussieht, als würde der Frühling jetzt schon im November beginnen, weiß ich doch, dass unser Christkindlmarkt wie jedes Jahr am zweiten Adventssonntag stattfindet, das ist diesmal auch noch der Nikolaustag. Und es ist noch so viel zu tun …

Warme gehäkelte Hausschuhe

Warme gehäkelte Hausschuhe (Banschen) © Ammergauer Alpen GmbH, Gerhard Seidl

Die meisten Strickwaren sind zwar schon fertig, da die Strickerinnen wie jedes Jahr wieder fleißig gestrickt und gehäkelt haben. So gibt es an unseren drei Marktständen Socken und Fäustlinge, Eierwärmer und Mützen, Schals und Decken oder unsere Banscher und die Trachten-Kinderwesten … Aber ich muss mir schon jetzt Gedanken darüber machen, wo ich für den Markt im nächsten Jahr günstig Ware beziehen kann, denn nach dem Christkindlmarkt ist vor dem Christkindlmarkt.

Ob gehäkelt oder gestrickt, Hauptsache warm

Ob gehäkelt oder gestrickt, Hauptsache warm © Ammergauer Alpen GmbH, Elfriede Schedler

Schal- und Deckenwolle bekommen wir zwar oft geschenkt, aber die Sockenwolle kaufen wir im November und Dezember schon ein, da es dann meist am günstigsten ist und die Arbeit für den nächsten Markt bereits im Winter beginnt. Wer will schon im Sommer stricken, da ist es einfach zu warm.

Und wenn wir günstig einkaufen, bleibt mehr für den wohltätigen Zweck, für den der Markt ja seit über vierzig Jahren regelmäßig stattfindet. Bis jetzt haben wir so über die Jahre fast 1,2 Millionen Euro für behinderte Menschen sammeln, ja buchstäblich erarbeiten können, denn nahezu der gesamte Erlös kommt verschiedenen Behinderteneinrichtungen zugute – nur die reinen Materialkosten werden ersetzt.

Stand mit Holzfiguren

Stand mit Holzfiguren © Ammergauer Alpen GmbH, Gerhard Seidl

Neben unseren handgefertigten Strick- und Häkelwaren findet man auf dem Markt u. a. auch noch Keramikarbeiten, Weihnachtsgestecke, Holzspielzeug, Mineralien, bemalte Christbaumkugeln oder Misteln.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Stollen, Kletzenbrot, Lebkuchen, Tees, Marmeladen, geräucherte Forellen locken ebenso wie frische Krapfen, Griebenschmalzbrote, frische Maroni, Schupfnudeln, Glühwein oder heißer Apfelsaft. Je nach Schneelage sind auch Schlitten- oder Kutschfahrten möglich. Und auf die Kinder wartet das Kasperltheater und der Nikolaus im „Haus des Gastes“.

Wissenswertes über den Christkindlmarkt in Bad Kohlgrub

Zur Person

Elfriede Schedler

Elfriede Schedler

Geboren bin ich 1938 in Schongau. In Bad Kohlgrub habe ich später eine Haushaltswirtschaftslehre gemacht und 1960 geheiratet. Drei Kinder haben mein Mann und ich bekommen, zwei Buben und ein Mädel. Oma bin ich auch schon, sogar Uroma. Das Stricken war schon immer meine Leidenschaft, sodass es beinahe selbstverständlich war, dass ich mich für unseren Christkindlmarkt engagiert habe. Fit dafür halte ich mich mit Wandern, ein paar Übungen an Fitnessgeräten, und einmal in der Woche mache ich Rückenschule, damit ich nicht einroste.

zurück
comments powered by Disqus